Wie könnte eine Trauerfeier bei einer Seebestattung ablaufen?

Viele Menschen lieben das Meer und das damit verbundene Gefühl der Freiheit. Kein Wunder also, dass Seebestattungen, bei denen die Asche Verstorbener in einer speziellen Urne dem Meer übergeben wird, immer beliebter werden. Hier finden Sie als Angehörige alle nötigen Informationen, wie Sie die Trauerfeier bei einer Seebestattung gestalten können.


Das Wichtigste in Kürze

  • Die Trauerfeier kann entweder im Vorfeld der Seebestattung oder auf dem Schiff stattfinden.
  • Wer viele Trauergäste erwartet, entscheidet sich besser für das Bestattungsinstitut oder das Krematorium als Ort für die Trauerfeier.
  • Bei einer Trauerfeier auf dem Schiff kann auch der Kapitän die Trauerrede halten.

Wo findet die Trauerfeier bei einer Seebestattung statt?

Voraussetzung für eine Seebestattung ist, dass die sterblichen Überreste in einem Krematorium verbrannt und anschließend in eine spezielle, biologisch abbaubare Urne gefüllt werden. Nur in einem solchen Gefäß sind Seebestattungen in Deutschland zugelassen. Für Sie als Angehörige ergeben sich dadurch mehrere Gelegenheiten für eine Trauerfeier:

  • Trauerfeier im Bestattungsinstitut: Vor allem, wenn Sie sich eine Trauerfeier mit offenem Sarg wünschen, sind die Räumlichkeiten des Bestattungsinstituts eine gute Wahl. Gerne helfen wir Ihnen, alles nach Ihren Wünschen zu gestalten.
  • Trauerfeier im Krematorium: Alternativ kann die Trauerfeier auch in den dafür vorgesehenen Räumen in einem Krematorium stattfinden. Diese sind oft groß und eignen sich dadurch für viele Trauergäste.
  • Trauerfeier auf dem Schiff: Bei einer Trauerfeier auf dem Schiff ist der Platz begrenzt, dafür können Sie sich vor der Übergabe ans Meer von dem Verstorbenen verabschieden. Hier übernimmt oft der Kapitän die Rolle des Trauerredners.

Mögliche zeitliche Abläufe bei einer Seebestattung

Eine Seebestattung mit Trauerfeier auf dem Schiff läuft in der Regel nach dem folgenden Muster ab:

  1. Treffen der Trauergäste und Angehörigen am Abfahrtshafen
  2. Alle gehen gemeinsam an Bord
  3. Fahrt zur Beisetzungsposition in den speziell dafür vorgesehenen Seegebieten
  4. Trauerrede und -feier auf dem Schiff mit Schiffsflagge auf Halbmast, Trauerredner kann ein Geistlicher oder der Kapitän sein
  5. Übergabe der Urne ans Meer mit musikalischer Untermalung
  6. Möglichkeit, Blumen und Blütenblätter als Abschiedsgruß ins Meer zu streuen
  7. Rückfahrt mit Möglichkeit zur Bewirtung
  8. Übergabe der Seegrabmappe mit Auszug aus dem Schiffstagebuch und Seekarte mit der genauen Beisetzungsposition als Andenken 

Gibt es Beschränkungen für Trauerfeiern bei einer Seebestattung?

Wenn Sie eine Seebestattung mit Trauerfeier auf dem Schiff wünschen, sollten Sie bedenken, dass der Platz dort begrenzt ist. Für eine große Trauergemeinde und wenn viele Menschen von dem Verstorbenen Abschied nehmen wollen, ist daher eine Trauerfeier im Vorfeld der Seebestattung an Land besser geeignet. Anschließend gehen die engsten Angehörigen mit aufs Schiff und können sich bei der Beisetzung noch einmal in aller Ruhe verabschieden


Fazit: Seebestattung individuell gestalten

Selbstverständlich unterstützt Sie das Bestattungsunternehmen Steffen Räthel als Ihr Bestattungsunternehmen in Güstrow bei der individuellen Gestaltung und Durchführung Ihrer Trauerfeier bei einer Seebestattung. Dabei stehen wir Ihnen in dieser schweren Zeit mit Rat und Tat zur Seite. Jetzt anfragen und informieren!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert